Nach dem "2019-09 Kumulatives Update für Windows 10 Version 1903 (KB4515384)" funktioniert das Startmenü nicht mehr:

Fehler im Startmenü

Auch mehrmaliges Abmelden oder Neustarten hilft nicht.

Ebensowenig ein Reparaturversuch über sfc /scannow und DISM /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

Bei Windows 10 werden die RSAT Tools seit der Version 1809 nicht mehr von Microsoft als separater Download angeboten, sondern sie werden über "Einstellungen / Apps / Optionale Features verwalten / Feature hinzufügen" installiert.

Beim Anmelden am Remote Desktop erhalten Sie seit dem neuesten Update den Fehler:

Authentifizierungsfehler: Die angeforderte Funktion wird nicht unterstützt.

Ursache könnte eine CredSSP Encryption Oracle Remediation sein.

Remotedesktopverbindung Authentifizierungsfehler

Der letzte Benutzer ist unter Windows 10 anscheinend immmer noch angemeldet. Beim Herunterfahren kommt die oben genannte Meldung.

Ein bereits installierter Rechner läuft im IDE-Modus. Aus Performancegründen wäre es aber besser, ihn auf AHCI umzustellen (z.B. um die Features einer SSD nutzen zu können)

Wenn man aber im BIOS umstellt, bootet Windows nicht mehr. Damit das klappt, ist ein kleiner Umweg notwendig.

Nach einem Windows 10 Upgrade oder einer Neuinstallation verursachen die PCs sehr hohen Datenverkehr auf der Internetleitung. Dies ist auch im Taskmanager zu erkennen. Ursache ist der "svchost"-Prozess.

Sobald man den Dienst "Übermittlungsoptimierung" stoppt, fällt der Datenverkehr auf normale Werte herunter.

Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.