Wenn man es versäumt hat (oder keine Gelegenheit hatte) Geräte vor dem Ausbau zu deinstallieren, kommt es manchmal zu Problemen. So erzeugt Windows beim Binden einer statischen IP-Adresse eine Fehlermeldung, dass diese Adresse bereits verwendet wird!

Um sich diese nicht mehr vorhandenen Geräte anzeigen zu lassen, kann man eine Umgebungsvariable setzen:

Unter Windows XP lässt sich so mancher USB-Stick nur als FAT32 formatieren, was lästig ist, wenn man Dateien mit mehr als 2GB darauf speichern will. 

Dies lässt sich aber mit ein paar Klicks ändern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.