Ein ganz normal in die Domäne integrierter Windows 8-Client holt vom internen WSUS-Server keine Updates ab und registriert sich auch nicht am Server.

Ursache: Update-Client an der Workstation ist zu neu und kann deshalb nicht mit dem Server kommunizieren.

Lösung: am WSUS den Update aus KB2734608 installieren (zur Sicherheit empfehlen wir, danach den WSUS-Server neu zu starten), dann den WSUS manuell synchronisieren und zuletzt den Client neu synchronisieren (wie das am einfachsten geht, steht hieram einfachsten geht, steht hier).

Nun sollte Windows 8 die Updates holen:

WSUS3SP2-und-Win8

Nachtrag: Wenn Sie am Client die Admin-Console des WSUS installiert haben, sollten sie den o.g. Update dort nachziehen, denn sonst tauchen die Windows 8-Rechner als "Windows XP" auf.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.