"Das Benutzerprofil kann nicht geladen werden"

Wurde ein lokal gespeichertes Anwenderprofil manuell über die Kommandozeile oder den Windows-Explorer gelöscht, so kann diese Fehlermeldung erscheinen, wenn versucht wird, sich erneut mit diesem Profil am Rechner anzumelden.

Ursache:
Wird ein Profil manuell gelöscht, so wird in der Registry nicht gleichzeitig der entsprechende Security-Identifier (SID) gelöscht. Ist der SID noch vorhanden, versucht Windows das Profil zu laden, welches am "ProfileImagePath"-Schlüssel hinterlegten Pfad angegeben ist. Dieser Pfad existiert jedoch nicht mehr.

Lösung: 
Der entsprechende Registry-Schlüssel muss von Hand gelöscht werden.

Vorsicht: Änderungen an der Registrierungsdatenbank können schwerwiegende Einflüsse auf die Stabilität wie auch Funktionalität Ihres Systems haben. Daher sollte die folgenden Schritte nur von versierten Anwendern getätigt werden!

Navigieren Sie in der regedit-Konsole zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\ProfileList und löschen Sie dort den entsprechenden SID, dessen ProfileImagePath auf den von Ihnen manuell gelöschten Profilpfad verweist.
Melden Sie sich nun erneut mit diesem Profil an, wird ein neues Profil gemäß dem "Default User Profile" generiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen