In der Globalen Adressliste von Exchange werden zahlreiche "PublicFolderMailboxes.xxxxxxx" angezeigt.

PublicFolderMailboxes in GAL 01

Ursache sind dynamische Verteilerlisten, die erzeugt werden, wenn Exchange mehrere Domaincontroller findet.

Behebung (Variante 1 - nicht dauerhaft): Blenden Sie die Verteilerlisten aus dem Adressbuch aus

Geben Sie in der Exchange Management Console folgenden Befehl ein:

Get-DynamicDistributionGroup -IncludeSystemObjects | Set-DynamicDistributionGroup -HiddenFromAddressListsEnabled $true

Behebung (Variante 2 - nicht dauerhaft): Entfernen Sie die Verteilerlisten

Geben Sie in der Exchange Management Console folgenden Befehl ein:

Get-DynamicDistributionGroup -IncludeSystemObjects PublicFolderMailboxes* | Remove-DynamicDistributionGroup

Behebung (Variante 3): Setzen Sie für Exchange temporär nur einen DC "hart"

Welche DCs Exchange verwendet, finden Sie heraus, indem Sie im ApplicationLog der Ereignisanzeige nach Event-ID 2080 suchen und unter der Überschift "In-site" nachsehen.

Geben Sie in der Exchange Management Console folgenden Befehl ein (wobei Sie für <FQDN of DC> nur einen der verfügbaren DCs einsetzen):

Set-ExchangeServer -Identity <name of Exchange server> -StaticDomainControllers <FQDN of DC> -StaticConfigDomainController <FQDN of DC> -StaticGlobalCatalogs <FQDN of DC>

Warten Sie 15-20 Minuten, bis der MSExchangeADTopology-Dienst läuft und kontrollieren Sie das EventLog erneut auf die ID 2080. Nun sollte nur noch der gesetzte DC auftauchen.

Erzeugen Sie nun die Verteilerliste mit dem Befehl

Get-Mailbox -PublicFolder | ?{$_.IsRootPublicFolderMailbox -eq "true"} | Update-PublicFolderMailbox

Es sollte jetzt nur eine Dynamische Verteilergruppe erzeugt werden.

Warten Sie erneut 15-20 minuten und kontollieren Sie, ob das so bleibt:

Get-DynamicDistributionGroup -IncludeSystemObjects PublicFolderMailboxes*

Wenn dem so ist, entfernen Sie den hartkodierten DC abschließend mit folgendem Befehl :

Set-ExchangeServer -Identity <name of Exchange server> -StaticDomainControllers $null -StaticConfigDomainController $null -StaticGlobalCatalogs $null


Dann sollten die Einträge verschwinden. Wenn Sie nicht auf die Aktualisierung der Adresslisten warten wollen, können Sie die mit den folgenden Kommandos erzwingen (dadurch wird aber unter Umständen reichlich Systemlast erzeugt!)

Get-AddressList | Update-AddressList
Get-GlobalAddressList | Update-GlobalAddressList
Get-OfflineAddressBook | Update-OfflineAddressBook

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok