Leider zeigt das Exchange Admin Center keinerlei Informationen zum Status oder der Version des internen Defender an.

Dazu sind ein paar Zeilen Code notwendig:

Starten Sie eine Powershell "Als Administrator" und geben Sie folgende Zeilen ein:

Add-PSSnapin Microsoft.Forefront.Filtering.Management.Powershell -ErrorAction SilentlyContinue

Dies lädt die Forefront-Erweiterungen.

Eine Liste der nun erhältlichen Funktionen erhalten Sie mit dem Befehl

Get-Command -Module Microsoft.Forefront.Filtering.Management.Powershell

In unserem Fall brauchen wir:

Get-EngineUpdateInformation

Das sollte dann in etwas folgendes ausgeben:

Engine : Microsoft
LastChecked : 04.06.2018 05:09:39 +02:00
LastUpdated : 04.06.2018 05:09:46 +02:00
EngineVersion : 1.1.14700.5
SignatureVersion : 1.265.155.0
SignatureDateTime : 04.06.2018 01:47:03 +02:00
UpdateVersion : 1804060005
UpdateStatus : UpdateAttemptSuccessful

Den Update-Prozess kann man sofort anstoßen mit:

Start-EngineUpdate -Verbose

Mehr Details zu den Einstellungen bekommt man mit

Get-EngineUpdateCommonSettings

Wenn der update klemmt, muss man ggf. einen Proxy setzen:

Set-ProxySettings -Enabled $true -Server myproxy.mydomain.local -Port 3128

Die Proxy-Settings kann man sich ansehen:

Get-ProxySettings

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen